Diversity ja – aber wo sind die Menschen mit Behinderung?

Employer-BrandingDiversity ist im Jahr 2022 kein Nice-to-have-mehr. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels wird eine vielfältige Belegschaft, die offen für alle ist, zum Erfolgsfaktor Nummer eins. Und die ersten Unternehmen fangen an, Diversity aktiv zum Thema im Employer Branding zu machen. Man wirbt dabei gerne mit Bildmotiven, die vielfältig wirken sollen. Was ich allerdings nicht sehe: Menschen mit Behinderung. Warum eigentlich nicht?

KMU Employer Branding – David wird zu Goliath

Employer-BrandingAuf Konferenzen, bei Preisverleihungen, in Blogs – wenn es um Employer Branding geht, dreht sich alles um die Grossen: Unternehmen mit mehreren hundert oder tausend Beschäftigten. 0,3 Prozent der Schweizer Firmen dominieren die Fachdebatte. Doch bald haben sie neue Konkurrenz – und ganz neue Vorbilder: 60’000 kleine und mittlere Unternehmen.

Time to say Goodbye – ein kleiner Rückblick

Employer-BrandingAm 25. April 2015 erschien mein erster Blogbeitrag als Mitwirkender des Gründungsteams des HR Today Blogs. Bezeichnenderweise nannte ich diesen ersten Beitrag «Den Finger in die Wunde legen». Sechs Jahre und 26 Beiträge später schaue ich zurück. Es wird mein letzter Beitrag in dieser Form sein. Der Debatte rund um Employer Branding, HR-Marketing und Digital Recruiting bleibe ich natürlich treu.