Angestellte – ein notwendiges Übel?

Print Friendly, PDF & Email

Sind Mitarbeiter die wichtigste Ressource eines Unternehmens oder doch nur ein Mittel zum Zweck? Und ist es überhaupt rentabel, wenn man sein Personal fair und anständig behandelt?

In diesem Podcast überlege ich, wie es wäre, wenn ich meine eigene Firma hätte. Und ich erkläre, warum ich am liebsten gar keine Mitarbeiter anstellen möchte. Denn Angestellte sind ein notwendiges Übel, nicht wahr?

2 comments for “Angestellte – ein notwendiges Übel?

  1. 8. August 2017 at 9:04

    Hallo Etienne!
    Danke für den (fast schon) satirischen Blog Beitrag! Falls du mal Unternehmer spielen willst, kannst du mal 2 – 3 Tage mit mir ein Job Swapping machen. Wäre gerne wieder mal Corporate HR und könnte mich von Meeting zu Kaffeepause hangeln und einfach einen Lohn beziehen 🙂 Lust?
    Reto

    • 16. August 2017 at 21:52

      Hoi Reto

      Danke für das Angebot, aber das kommt überhaupt nicht in Frage! Ich will nicht Unternehmer „spielen“. Dafür habe ich vor dir und allen anderen Unternehmern, die ich kenne, viel zu viel Respekt. Aber ich würde dir gerne einen Tag lang über die Schultern schauen, das wäre sicher extrem spannend.

      Du kannst mich auch gerne bei meinem Tagesjob besuchen. Allerdings muss ich dich warnen: ich habe zum Glück nur wenige Meetings und die Kaffeepausen werden ausgestempelt 😉

      viele Grüsse und bis bald
      Etienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.