«Menschlichkeit ist relativ simpel, aber nicht immer einfach»

Print Friendly, PDF & Email

HR-Trends

Die Effizienzsteigerung führe am Menschen vorbei, findet Patrick Cowden. «Wir vergessen im Alltag, einander zuzuhören.» Im Interview mit Annina Brühwiler erklärt er, wie Unternehmen mehr Menschlichkeit systematisch in ihre Strukturen einbauen können.

Wie oft verlassen wir ein Meeting mit Kopfschmerzen, vielleicht ohne ein Wort gesagt zu haben? Wie oft starren wir während Stunden auf einen Bildschirm? Wie oft arbeiten wir weiter, obwohl wir schon lange nicht mehr produktiv sind – und verlangen dasselbe von unseren Mitarbeitenden?

«Prozesse und Strukturen sind hier, um zu optimieren, zu reorganisieren und um Kosten zu reduzieren», sagt der amerikanisch-deutsche Topmanager Patrick Cowden im Interview. Diese Effizienzsteigerung führe am Menschen vorbei, findet er. «Wir vergessen im Alltag, einander zuzuhören.»

Die Verantwortung für mehr Engagement in Unternehmen sieht Cowden sowohl bei der Personalabteilung als auch den Führungskräften. Deren Hauptaufgabe sei es, menschliche Qualitäten wie Respekt und Vertrauen zu fördern und das innere Feuer der Mitarbeitenden für ein gemeinsames Ziel zu entfachen.

Im Interview mit Annina Brühwiler verrät Patrick Cowden, wie Unternehmen mehr Menschlichkeit systematisch in ihre Strukturen einbauen können und was die Personal- und Unternehmensführung in Zukunft nicht mehr tun sollte. Zu guter Letzt hält er fest, weshalb sie aus der Rolle des «Bären im Winterschlaf» kommen muss.

Zur Person

Partick Cowden über Menschlichkeit in der Führung.Patrick Cowden wanderte mit 20 Jahren nach Deutschland aus. Er stieg ohne Studium vom Flugzeugbetanker zum General Manager auf, der in IT und Internet ebenso zuhause ist wie in Marketing, Vertrieb und Content.

2010 bei Hitachi zum Manager des Jahres gekürt, lernt Cowden vor allem durch seine Niederlagen, dass es für den wahren Erfolg von Organisationen einer ganz besonderen Qualität bedarf. Seine grosse Stärke ist zugleich seine Mission: Menschen mit Authentizität, Offenheit und Leidenschaft zu führen und mitzureissen. Unter dem Label «Beyond Leadership» stellt sich Cowden einer grossen Aufgabe: der Transformation der Führungskultur in deutschen Chefetagen. Sein Ziel: ein Führungsstil, der auf Courage und Vertrauen, Respekt und Freude baut.


Anmerkung der Redaktion:

Wir freuen uns, Annina Brühwiler als Podcasterin bei HR Today zu begrüssen. Mit wechselnden Gesprächspartnern beleuchtet sie jeden Monat die Personalführung der Zukunft aus verschiedenen Perspektiven. Annina Brühwiler ist Kommunikationsverantwortliche bei DoDifferent und leitet und begleitet Kundenprojekte. Nebenbei arbeitet die ehemalige Radiomoderatorin als Freelancerin bei SRF3.

2 comments for “«Menschlichkeit ist relativ simpel, aber nicht immer einfach»

  1. 22. April 2018 at 23:21

    Sehr guter Artikel, mit verschidenen Aspekten. Vielen Dank.

    • 23. April 2018 at 9:07

      Hallo Bora

      Danke für das Feedback! Ja, die Themen sind sehr vielschichtig und die Interviewpartner so interessant, man könnte auch locker eine Stunde darüber diskutieren. Im Mai gibt’s es dann den nächsten Podcast mit einem neuen Interviewpartner.

      Happy MonD!ay
      Annina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.