Wozu brauche ich Macht, wenn ich Einfluss habe?

Print Friendly

Sollen die Verantwortlichen für das Personalmanagement Mitglieder der Geschäftsleitung sein, oder sollten sie zum Beispiel besser als Stabsstelle des CEO fungieren? Welche Faktoren sollen die Rolle und Verantwortung des Personalmanagements bestimmen? Ist es die Unternehmensgrösse, die Branche, der Standort oder sind es die persönlichen Präferenzen der Geschäftsleitung? Vielleicht müssen wir noch zwei weitere Aspekte ergänzen.

Ich bin überzeugt, dass die aktuelle Entwicklungsphase des Unternehmens in Kombination mit seinem Führungsmodell eine entscheidende Rolle spielt für die Wahl des am bestgeeigneten Personalmanagement-Konzepts. Ein junges Start-up braucht eine andere Führung als ein Unternehmen, das nach langem Wachstum vor einer Konsolidierungsphase steht, und in einer Turn-around Situation sieht es wieder ganz anders aus. Darüber hinaus muss sich jedes Unternehmen für ein geeignetes Führungsmodell entscheiden. Soll die klassische Hierarchie den Ton angeben oder der Konsens unter Experten gesucht werden? Soll die Kooperation in internen Netzwerken im Vordergrund stehen oder ausschliesslich der Markt die Entscheidungsstrukturen bestimmen?

Wenn man die Führungsmodelle in Beziehung setzt zu den Phasen der Unternehmensentwicklung von der Gründung bis zum Turn-around, ergeben sich geeignete und weniger geeignete Kombinationen. Und jetzt kommt das Personalmanagement ins Spiel. Wenn wir uns bewusst sind, in welcher Phase sich unser Unternehmen befindet und welches Führungskonzept eingesetzt wird, ergeben sich klare Rahmenbedingungen für ein wirkungsvolles Personalmanagement.

Aber das ist nur die «Pflicht» – für die Kür muss sich das Personalmanagement mit den Anforderungen der nächsten Phase beschäftigen. Es muss gelingen, das Management zu unterstützen, das sich voll auf den unternehmerischen Erfolg in der aktuellen Phase der Unternehmensentwicklung konzentriert, und gleichzeitig mit geeigneten Programmen die Führungskompetenzen entwickeln, die erst in der nächsten Entwicklungsphase benötigt werden.

Für diejenigen, die sowohl Pflicht als auch Kür erfolgreich bewältigen, stellt sich die eingangs gestellte Frage, ob sie Mitglieder der Geschäftsleitung sein sollten, nicht mehr. Sie werden selbstverständlich am GL-Tisch einen Platz finden – aber vielleicht wollen sie den dann gar nicht mehr. Mein früherer Chef bei der Lufthansa hat nach der Devise geführt: Wozu brauche ich Macht, wenn ich Einfluss habe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.