«Seitenwechsel finden nicht alle lustig»

Print Friendly, PDF & Email

HR-Trends

Verwaltungen gelten oft als verstaubt und wenig innovativ. Mit diesem Vorurteil hat auch die Stadt Zürich als Arbeitgeberin zu kämpfen – die Direktorin Support des Stadtzürcher Sozialdepartements im Gespräch.

Erika Bachmann, die Direktorin Support des Sozialdepartements der Stadt Zürich, ist sich bewusst: «Wir sind nicht ein Start-up, bei dem jeder selbstorganisiert und hochkreativ unterwegs ist.»

Trotzdem sei auch hier die Eigeninitiative der Mitarbeitenden gefragt. Gerade beim Thema Digitalisierung sei es wichtig, den Mitarbeitenden Möglichkeiten zu bieten, um sich fit zu halten. Im Interview mit Annina Brühwiler erklärt sie, wie sie die Zukunft der Stadt Zürich aus Personalsicht einschätzt und welche Punkte in Zukunft stärker beachtet werden müssen.

Zur Person

Aktuell leitet Erika Bachmann die Dienstabteilung Support des Stadtzürcher Sozialdepartements (Abteilungen Personal, Finanzen, IT, Controlling + Infrastruktur) mit 170 Mitarbeitenden. Sie ist Mit-Begründerin der aktuellen HR- und IT-Strategie der Stadt Zürich und in diesen Themen in vielen Projektausschüssen und Arbeitsgruppen aktiv. Für die HR-Strategie leitete sie zuletzt das Handlungsfeld «klarer Auftritt als attraktive Arbeitgeberin».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.