Auf in die neue, neue Arbeitswelt

Print Friendly, PDF & Email

Future WorkEinige wichtige Fragen für den «Comeback Team Workshop».

Da zum Thema Pandemie und New Work schon ziemlich alles von ziemlich allen gesagt wurde, fasse ich mich bei diesem Blogpost kurz und komme direkt zum Punkt. Bald steht der grosse Moment an, wo wir uns wieder freudig aus unseren Homeoffice-Höhlen zurück in die Büro-Zivilisation wagen.

Während einige Mitarbeitende auf klare Ansagen von oben warten, wie die neue Normalität aussieht, haben andere längst entschieden, dass sie sich nach einem Jahr als Chief Home Officer nichts mehr vorschreiben lassen. Mir liegt es fern, diese Haltungen zu kommentieren, aber Eines steht für mich fest: Vermutlich erleben wir nur einmal in unserer Berufslaufbahn eine so «krasse» Veränderung der Arbeitswelt, wie jetzt. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns Zeit für einen Rück- und Ausblick nehmen. Nur so können wir die neue, neue Arbeitswelt bewusst gestalten. Mit einigen wichtigen Fragen für den «Comeback Team Workshop» möchte ich einen Impuls geben, um diese Diskussion in Gang zu bringen.

Check-in:

Was sind in deinen Augen die fundamentalsten Veränderungen in der Post-Covid-Arbeitswelt?

Retrospektive:

  • Was hast du am meisten vermisst?
  • Was hast du nicht vermisst?
  • Welche neuen Fähigkeiten hast du erworben?
  • Was hast du über deinen persönlichen Arbeitsstil gelernt?
  • Was hat in deinen Augen gut funktioniert?
  • Was hat in deinen Augen nicht gut funktioniert?
  • Worauf bist du besonders stolz?

Ausblick:

  • Wie möchtest du in Zukunft deine individuelle Arbeit gestalten?
  • Wie sollen wir in Zukunft die Zusammenarbeit im Team gestalten?
  • Wie sollen wir in Zukunft die Zusammenarbeit mit den Kunden gestalten?
  • Für welche Tätigkeiten möchtest du zurück ins Büro kommen?
  • Welche Errungenschaften aus der Pandemiephase müssen wir unbedingt beibehalten?
  • Welche neuen Deals schlägst du vor, von dem du und die Organisation gleichermassen profitieren?
  • Welche Themen sollten wir ausprobieren?
  • Von welchen Themen sollten wir uns verabschieden?
  • Welche Unterstützung wünschst du dir vom Team?
  • Welche Unterstützung wünschst du dir von der Führung?
  • Wie stellst du dir in Zukunft deinen Beitrag zum Team vor?
  • Was stärkt deine Verbundenheit mit dem Team?
  • Was stärkt deine Verbundenheit mit der Firma?
  • Wie stellen wir als Team den Wissensaustausch sicher?
  • Wie gelingt es uns, mit Veränderungen Schritt zu halten und unser Themenfeld laufend weiterzuentwickeln?
  • Wofür hättest du gerne mehr Zeit?
  • Welche Leidenschaft möchtest du stärker in deinen Job einbringen?
  • Was möchtest du als nächstes lernen?
  • Wie können wir uns als Team weiterentwickeln?
  • Welche Frage fehlt auf dieser Liste?

Check-out:

Was war an der heutigen Diskussion für dich wertvoll? Was nicht?

3 comments for “Auf in die neue, neue Arbeitswelt

  1. 22. Mai 2021 um 14:20

    Vielen Dank für die Übersicht. Tatsächlich haben wir eine Retrospektive angesetzt. Ihre Impulse kommen uns da gelegen. Eine interessante Beobachtung teile ich gerne mit Ihnen. Wir haben während der Homoffice-Pflicht eine noch intensivere Zusammenarbeit gepflegt als zuvor. Vor dem Gang ins Homeoffice waren wir überzeugt, wir müssten uns als Team mindestens 1x pro Woche physisch treffen. Die letzten Monate hingegen zeigten uns das Gegenteil. Wir erkannten, dass die Zusammenarbeit genauso intensiv und empathisch in einem Online-Setting möglich ist.

  2. Barbara Gülland
    19. März 2021 um 11:19

    Ich denke, dass es ganz wichtig ist die gegenseitigen Erwartungen zu klären. Was erwartet die Führungskraft, was die Mitarbeitenden für die zukünftige Zusammenarbeit. Denn diese wird (hoffentlich) nicht mehr so sein wie vor der Homeoffice-Pflicht.

Schreibe einen Kommentar zu Barbara Gülland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.